Leitbild & Qualitätsstandards

… weisen unserer Beratungs- und Trainingsarbeit den Weg

Wirtschaftlich und sozial denken und handeln

Die Wirtschaftlichkeit der Beratungs- und Trainingsinvestition wird durch ein nachhaltiges Human Ressource Management in besonderem Maße gefördert. Um dies zu erreichen, formulieren die Verantwortlichen gemeinsam die konkreten (Etappen-)Ziele, welche auch Grundlage des Controllingkonzeptes sind. Weiterhin werden durch maximale Ziel- und Prozesstransparenz alle Beteiligten zu eigenverantwortlichem Handeln motiviert, was kurz- und langfristig ein motiviertes, wirtschaftlich ergebnisorientiertes Handeln der Beteiligten fördert.

Statt fordern – überzeugen und begeistern

Unsere Arbeit wird durch die Grundannahme geleitet, dass Menschen zu Höchstleistungen und Engagement bereit sind, wenn der sog. Flow-Effekt eintritt. Dieser tritt ein, wenn Menschen weder über- noch unterfordert, sondern im richtigen Maß herausgefordert sind. Um dies zu erreichen, brauchen TrainerInnen ein hohes Maß an Empathie, große Methodenvielfalt und die Fähigkeit, bei Bedarf den Aktivitätsraum selbst auszufüllen und sich dann völlig zurückzunehmen damit sich im individuellen Tempo der Teilnehmenden Sicherheit & Stärke entwickelt.

Flexibel bleiben, denn es kommt anders als man denkt

Jede Beratung, jedes Training gleicht auch bei größter Ernsthaftigkeit einem Abenteuer, auf das man sich gut vorbereiten muss. Denn kein Training verläuft wie das andere, auch wenn das Thema dasselbe ist. Um bei der hochkomplexen, verantwortungsreichen Abenteuerreise mit den zeitlichen Vorgaben, den kalkulierten Kosten und vorgegebenen Themen zum vordefinierten Ziel zu kommen, sind folgende soziale Kompetenzen in besonders ausgeprägtem Maß gefordert:

  • Ein hoher Grad an Wahrnehmungsschärfe, um Blockaden, Widerstände und Mutlosigkeit frühzeitig zu erkennen
  • Hohe Flexibilität, um ggf. Hindernisse und Blockaden zu umgehen oder beiseite zu räumen
  • Klare Zielorientierung, um auch bei lebendiger Gruppendynamik das Ruder in der Hand zu behalten

Kooperieren – statt konkurrieren!

Wenn Trainer- & Beraterinnen die nutzbringenden Ergebnisse des Kooperierens UND des Konkurrierens kennen und um die Gefahren des kräftezehrenden Konkurrierens wissen, vermag sich dieses Vorgehen in ein verantwortungsvolles & synergiereiches Team-Handeln entwickeln, welches ungeahnte Kräfte innerhalb der Firma freisetzen kann.

zurück