Zert. BeziehungsCoach

für system-strategische BeziehungsEntwicklungen

[Spezialisierungskurs: Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme an einer Coaching-Ausbildung]

Als BeziehungsCoach begleiten Sie Menschen, Paare und Teams bei der Sortierung und Einordnung hochkomplexer Systemmechanismen im Zusammenspiel verschiedener Charaktere.

Sie sind etwas natürliches, manchmal anstrengendes, beglückendes, nerviges, beruhigendes … aber auf jeden Fall etwas Überlebensnotwendiges. Denn ohne Beziehungen können wir nicht [über-]leben. Eine einseitige Beziehung macht einsam oder scheitert, die wechselseitige Beziehung auf Augenhöhe ist das Erstrebenswerte und überdauert.

Step 1: BeziehungsCoaching

Komplexe, system-strategische Mechanismen verstehen und lenken

Das Zusammenspiel unterschiedlicher Beziehungen – zwischen Geschlechtern, Hierarchiebebenen, Familiemitgliedern, Paaren und Kulturen werden in diesem Seminar beleuchtet. Hierbei wird einerseits psychologisches und evolutionäres Grundlagenwissen vermittelt, sowie Techniken und Methoden trainiert, welche im Berufsalltag unterstützen Emotionen zu lenken und Bedürfnisse im Rahmen des Beziehungs-Geflechts zu erkennen und zu befriedigen.

Step 2: Systemische Aufstellungen

Das Analyseinstrument für Beziehungsgeflechte in Unternehmen & Familien

Die Systemische Aufstellung dient dazu, Beziehungsnetzwerke, Abhängigkeiten sowie Verknüpfungen sichtbar und die daraus resultierenden Wechselbeziehungen transparent zu machen.
Die Aufstellungsarbeit kann für Unternehmens-, Abteilungs- oder Familien- und Paarberatung eingesetzt werden. Ebenso dient es als Instrument für Führungskräfte, Coaches und Unternehmer, wenn sie bei Problemen oder vor Entscheidungen Wechselwirkungen analysieren möchten.

Step 3: Methodentraining: BeziehungsCoaching

Die Vielfalt managen – in die Tiefe gehen
Denn es kommt meist anders als man denkt ….
Oft formt sich nach Vorgesprächen oder Vorabinformationen schon ein bestimmtes Bild von einer Situation und entsprechend bereitet man sich darauf vor. Doch wie oft kommt es anders als man denkt? Hier braucht es einen flexiblen Methodenkoffer, um Informationen herauszukitzeln und dann gezielt mit dem Arbeiten beginnen zu können und vor allem die Praxis, damit man souverän mit der tatsächlichen Ausgangslage umgehen kann.

Step 4: Tranfer & Testing

Die TeilnehmerInnen erstellen ein system-strategisches Konzept um ein eigenes Angebot als DienstleisterIn zu definieren. Oder – falls Teilnehmer im Angestelltenverhältnis steht – ein Transferkonzept für die eigene Abteilung


Ausschreibung zum Download
Termine




zurück